TECHNIK

Technik

Das technische IFBB-Konzept (Integrierte Festbrennstoff- und Biogasproduktion aus Biomasse)  entwickelt von Prof. Scheffer, Universität Kassel – zielt auf eine gesteigerte Energieeffizienz bei der Nutzung feucht konservierter Biomassen (Silagen) ab. Das Grundprinzip besteht in der Trennung der Silage in eine flüssige und eine feste Phase. Der gewonnene Presssaft wird in eine Biogasanlage eingespeist. Das entstandene Biogas wird in einer Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK-Anlage) in Strom und Wärme umgewandelt. Der Presskuchen wird mittels der gewonnenen Wärme zu einem Festbrennstoff mit ähnlichen Eigenschaften wie Holzpellets, getrocknet.

Die technischen Vorteile dieses Prozesses sind:

  • Verbesserte Vergärung durch flexible Konditionierung der Biomasse (Silierung, Maischprozess und Trennung von Fest- und Flüssigphase durch Abpressen).
  • Effiziente, ganzjährige Nutzung der Abwärme für die Trocknung des Presskuchens
  • Verbesserte Brennstoffeigenschaften des Presskuchens durch geringeren Mineralgehalt und entsprechend geringere Auflagen für die Rauchgasreinigung
  • Reduziertes Reststoff-Transportvolumen durch die Trocknung des Presskuchens
  • Verringerte Aschenbildung und geringerer Verbrauch an Deponievolumen
  • Effizientes Nährstoffmanagement durch Rückführung der Gärreste

Durch die adaptierte Technologie ist PROGRASS für stark lignin- und zellulosehaltige Biomassen extensiven Grünlands – zu denen die NATURA-2000-Habitate gehören – besonders geeignet.